Home » Rat & Tat » Kochen mit Gas, Elektro oder Induktion was ist günstiger

Kochen mit Gas, Elektro oder Induktion was ist günstiger

Wer sich heute für einen neuen Herd und Backofen interessiert, steht vor allem vor der Frage, für welchen Gerätetyp er sich entscheiden soll. In Zeiten ständig steigender Strom- und Gaspreise sind die Energiekosten dabei oft ein wichtiger Punkt. Dieses Tool gibt einen Überblick, mit welchen Betriebskosten sie bei den verschiedenen Herd – und Backofenvarianten rechnen müssen.

Zunächst tragen Sie bitte Ihre Energiekosten für Gas und Elektrizität pro kWh ein. Diese finden Sie in der Regel auf der Jahresabrechnung Ihres Energieversorgers. Nun geben Sie bitte ein, wie lange Sie den Backofen pro Tag benutzen. Tragen Sie hier die Zeit ein, die Sie einen Standartbackofen ohne Umluft bei 175 °C einsetzen würden. Die Berechnungen für einen Umluftbackofen führt das Programm automatisch aus. Jetzt wählen Sie bitte aus, an wie vielen Tagen pro Woche Sie Ihren Backofen verwenden. Nun wird die Benutzung der Kochstellen erfasst. Geben Sie bitte für jede der vier Kochstellen an, ob Sie sie bei wenig, mittlerer oder voller Hitze benutzen, wie lange Sie sie pro Tag einsetzen und an wie vielen Tagen pro Woche sie in Gebrauch ist. Sollten Sie mit weniger als vier Kochstellen arbeiten, wählen Sie bitte für die Überzähligen „ nicht benutzt“ aus. Auf Basis Ihrer individuellen Daten zeigt Ihnen das Tool nun eine Schätzung, wie hoch Ihre Energiekosten pro Jahr für bei einem Gasherd mit Feuerzündung, einem Gasherd mit elektrischer Zündung, einem konventionellen Elektroherd mit Standartbackofen, einem konventionellen Elektroherd mit Umluftbackofen und einem Induktionskochfeld mit Umluftbackofen wären.

Neben den Energiekosten sind auch weiter Faktoren für die Entscheidung, welcher Herdtyp für Sie der optimale ist, wichtig. Hier eine Übersicht über die wichtigsten Vor- und Nachteile von Gasherden, konventionellen Elektroherden und Induktionskochfeldern:

Vorteile Nachteile
Gasherd
  • Schnelle Regulierung der Kochtemperatur
  • Alle Arten von Töpfen und Pfannen (auch traditionelle runde Woks) können benutzt werden
  • Modelle ohne elektrische Zündung können auch bei Stromausfall eingesetzt werden.
  • Erhöhtes Verbrennungs- und Unfallrisiko durch offene Flamme
  • Gute Belüftung der Kochstelle muss sichergestellt sein
  • Erdgasanschlüsse sind nicht flächendeckend verfügbar.
Konventioneller Elektroherd
  • Relativ niedriger Anschaffungspreis
  • Alle Töpfe und Pfannen mit ebenem Boden können verwandt werden
  • Verbrennungsgefahr, da sich das Kochfeld erhitzt
  • Relativ große Energieverluste durch Abwärme
  • Vergleichsweise ungenaue Regulation der Kochtemperatur
Elektroherd mit Induktionskochfeld
  • Geringere Unfallgefahr, da sich das Kochfeld kaum erwärmt
  • Einfache Reinigung, da Speisereste nicht einbrennen können
  • Sehr genaue Dosierung der Kochtemperatur
  • Wenig Energieverluste durch ungenutzte Abwärme
  • Relativ hohe Anschaffungskosten
  • Nur spezielle Töpfe und Pfannen aus magnetischen Materialien können verwendet werden

 

 

Videotipp:

Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen. Seien Sie der Erste!)
Loading...

Ebenfalls interessant

Ist kochen mit Induktion gesundheitsschädlich?

Mit einem Induktionskochherd können Sie schnell und gleichzeitig energiesparend kochen. Aufgrund dieser Vorteile erfreuen sich …

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen